ADHS / ADS


Ist Dein Kind hyperaktiv, nervös und zappelig? Hat es Konzentrationsstörungen und Lern-schwierigkeiten? Hat Dein Kind die Diagnose ADHS / ADS erhalten und schluckt regelmässig Ritalin? Schon vielen Kindern konnte Hypnose einfach und unkompliziert helfen. Lass Dich von

einem Hypnosetherapeuten beraten!

Was ist ADHS / ADS?


Bei ADHS/ADS handelt es sich um eine als psychische Erkrankung anerkannte Aufmerksamkeitsdefizit- bzw. Hyperaktivitätsstörung. Dieses Aufmerksamkeitsdefizit tritt in der Regel bereits im Kindesalter auf. Seit einigen Jahren wird die Hyperaktivitätsstörung immer öfter diagnostiziert und stellt derzeit die häufigste Verhaltensstörung bei Kindern und Jugendlichen dar. Es wird davon ausgegangen, dass es für das Auftreten eines Aufmerksamkeits-defizits eine erbliche Disposition gibt. Allerdings spielen bei ADHS auch Ursachen wie Umweltfaktoren und das psychosoziale Umfeld eine bedeutende Rolle.

ADHS Symptome


Die Diagnose einer Hyperaktivitätsstörung gestaltet sich bisweilen als schwierig. Auch wenn Hyperaktivität, Konzentrationsschwierigkeiten und Impulsivität häufig als ADHS Anzeichen gelten, können auch andere Erkrankungen oder Ursachen dahinter stecken. Zwar gibt es konkrete Tests und Checklisten für Ärzte, doch sind diese im Grunde nicht ausreichend. Denn erst eine Differenzialdiagnose bezieht auch das Umfeld und die psychosozialen Faktoren mit ein. Dadurch können ADHS Anzeichen endgültig verifiziert werden. Dies ist besonders wichtig, da das Aufmerksamkeitsdefizit mittlerweile zu einer Modeerscheinung geworden ist, wodurch sehr aktive und sozial auffällige Kinder mit einem Stempel versehen werden.

ADHS bei Kindern


Gerade Kinder haben es schwer, wenn sie die Diagnose

 

Aufmerksamkeitsdefizit

 

erhalten. In ihrem Umfeld und besonders in der Schule sind sie gebrandmarkt und leiden oft unter dem zusätzlichen Druck. Auch die Eltern müssen mit diesem Druck fertig werden. Dadurch verschärft sich die Situation innerhalb betroffener Familie oftmals und der Stressfaktor steigt.

Wenn Schule zum Stress wird

Kinder und Jugendliche verbringen im Regelfall bis zu 14 Jahre in der Schule. Ihr Alltag ist geprägt von Schule, Hausaufgaben und Lernen. Viele Kinder, im spetziellen Kinder mit ADHS,entwickeln in diesem Zusammenhang Stress, da sie durch verschiedene Umstände von der Schule und dem Lernen überfordert sind. Da Kinder besonders aufnahmefähig für Eindrücke und Neues sind, kann sich die Überforderung negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirken.

ADHS bei Erwachsenen


Auch im Erwachsenenalter ist es schwierig mit einer

 

Hyperaktivitätsstörung

 

zu leben. Da ADHS erst seit einigen Jahren als Krankheit anerkannt ist, wurde bei erwachsenen Patienten oft keine oder eine falsche Diagnose gestellt. Erst nach Jahren fehlender Behandlung erhalten sie nun eine hilfreiche Therapie.

Was hilft bei ADHS?


Neben verschiedenen Therapieansätzen ist es in mittleren bis schweren Fällen von ADHS üblich Medikamente zur Verbesserung einzusetzen. Dabei handelt es sich in erster Linie um Methylphenidate. Diese Stimulanzien wirken auf neuronaler Ebene und können die ADHS Symptome lindern. Allerdings birgt ein starkes ADHS Medikament wie Ritalin auch Nebenwirkungen, die im schlimmsten Fall in eine Persönlichkeitsveränderung münden. Deshalb sollten bei ADHS grundsätzlich auch andere Therapieansätze in Betracht gezogen werden.

Wie kann ADHS behandelt werden?


Gerade im Falle von ADHS bei Kindern kommt es häufig zu einer regelrechten Behandlungsodyssee. Dabei wird oft zu starken Medikamenten wie Ritalin gegriffen oder verschiedene Therapie-ansätze durchprobiert. Eine andere Möglichkeit ist, Hypnose bei ADHS einzusetzen. Denn auch wenn bei ADHS die Ursachen genetischen Ursprungs sind, sind besonders die Symptome und Begleit-erscheinungen oft Kopfsache. Denn auch bei ADS manifestieren sich innere Ängste und Blockaden. Besonders bei ADHS bei Kindern übertragen sich die Überforderung und der Stress der Eltern zusätzlich

auf das Kind. Dadurch verschlimmern sich die ADHS Anzeichen oft noch weiter.

Hypnose bei ADHS / ADS


Genau hier setzt die Hypnosetherapie bei ADHS an. Die Hypnose kann den inneren Stress vermindern. Zudem wird im Unterbewusstsein an den Verhaltensmustern gearbeitet. Dadurch kann die Hypnosetherapie eine schnelle Verbesserung der ADHS Symptome erzielen, was sich wiederum sehr schnell positiv auf das Familienleben auswirkt. Insbesondere bei Kindern ist die Hypnose ein effektives Mittel. Da Kinder der Hypnose ohne Vorurteile begegnen, sind oft schon nach einer Therapiesitzung Erfolge zu verzeichnen.

 

Hypnose bei ADHS anzuwenden, kann insbesondere bei jungen Patienten Sinn machen. Wenn Du eine Alternative zu ADHS Medikamenten wie Ritalin suchst, lass dich von unseren Experten zum Einsatz der Hypnosetherapie bei ADS beraten.

 

Jetzt anrufen und den ersten Schritt zu einem stressfreien Leben machen.