Was ist Hypnose?


Von Hypnose haben viele ein falsches Bild und oftmals eine unbegründete Angst. Dabei kennt jeder von uns den Zustand der Hypnose aus dem Alltag. Es ist ein natürlicher Zustand Deines Gehirns und bietet enorme Möglichkeiten, wenn es um die Aktivierung der Selbstheilungskräfte Deines Körpers geht. Hypnose ist der Schlüssel zu einem gesunden Geist und einem gesunden Körper!

Hypnose kommt vom altgriechischen Wort „Hypnos“  und bedeutet Schlaf.  Hypnose hat aber nichts mit schlafen zu tun, es wird einfach mit einem schlafähnlichen Zustand verglichen.

Hypnose ist ein Zustand einer konzentrierten Tiefenentspannung, welche Du vom Alltag her kennst. Zum Beispiel beim Autofahren oder beim Fernsehen bist Du sehr entspannt und trotzdem konzentriert. Über 80% Deiner Handlungen laufen unbewusst ab. So kann es passieren, dass Du eine Ausfahrt auf der Autobahn verpasst oder Du nicht wahrnimmst, dass jemand Deinen Namen ruft, wenn Du gebannt einen spannenden Film verfolgst.

 

Der Zustand der konzentrierten Tiefenentspannung kennst du auch vom Lesen eines Buches. Du bist in einer „anderen Welt“, die Geschichte packt Dich und zieht Dich in ihren Bann. Du bist mental gesehen auf einer anderen Aufmerksamkeitsebene. Dein Unterbewusstsein ist aktiver, Dein absolutes Bewusstsein ist für einen Moment oder eine längere Zeit zurückgedrängt. In diesem Zustand bist Du auch emotionaler und offener für Gefühle. Bei einem Liebensroman die Taschentücher bereitzuhalten ist also nicht nur bei sensiblen Menschen eine gute Idee. Auch Musik geht direkt ins Unterbewusstsein und kann durchaus zu Tränen rühren oder eine Gänsehaut verursachen.

Diesen Zustand der Entspannung kann der Hypnotiseur mit Dir zusammen erreichen. Du wirst jede Minute davon geniessen. Es ist wie entspanntes Autofahen, Fernsehen und ein Buch lesen zusammen, 

– in einer ganz besonderen Kombination.

 

Dabei wirst du alles hören und fühlen, kannst normal sprechen und

 

Du bist weder willenlos noch manipulierbar.